-
 
-
Simon
Hartl
Stadtmarketing
Stadtmarketing als integrierte Stadtentwicklungspolitik: Rahmenbedingungen und Perspektiven in Prag, Wien und Belgrad
Städte sehen sich aufgrund der Veränderung politischer, sozioökonomischer und technologischer Rahmenbedingungen mit einem zunehmenden Standortwettbewerb konfrontiert. Dieser Wettbewerbsdruck verstärkt den Bedarf an wirksamen und ressourceneffizienten Stadtmanagementsystemen. „Umfassendes Stadtmarketing“ ist ein geeignetes Konzept, um den Anforderungen einer erfolgreichen Positionierung von Städten auf internationaler Ebene gerecht zu werden. Basierend auf der Analyse spezifischer Standortbedingungen werden im Rahmen dieser Diplomarbeit Ansätze und Perspektiven für Umfassendes Stadtmarketing in den Städten Prag, Wien und Belgrad aufgezeigt.
Aufgrund von weit reichenden Veränderungen politischer, sozioökonomischer und technologischer Rahmenbedingungen sehen sich Städte mit einem zunehmend härteren Wettbewerb um mobile Faktoren konfrontiert. Diese „knappen Güter“ umfassen heute nicht nur die klassischen Produktionsfaktoren wie Arbeitskräfte und Finanzkapital, sondern zum Beispiel auch kulturelles Kapital, Wissen und Freizeitangebote.
Um auf diesen verstärkten Standortwettwerb zu reagieren, setzen Städte unterschiedliche Instrumente ein, um sich gemäß einem Leitbild auf internationaler Ebene zu positionieren. Im Vordergrund stehen die Steigerung der städtischen Wettbewerbsfähigkeit und damit der Ausbau der standortbezogenen Lebensqualität in all ihren Ausprägungen.
Der Begriff Städtewettbewerb bezeichnet auch einen Wettbewerb unterschiedlicher Stadtmanagementphilosophien. Einige Städte verfügen über flexible und effiziente Steuerungsmechanismen und sind damit für den Wettbewerb der Standorte besser gerüstet als andere, die zu reaktivem Handeln gezwungen werden.
„Umfassendes Stadtmarketing“ beschreibt eine ganzheitliche aber zugleich praxisorientierte Stadtmanagementmethode, die sich eignet, kompetitive Vorteile von Städten gezielt zu entwickeln, zu gestalten und auszubauen. Dieser strategische Prozess soll in Zusammenarbeit zwischen den öffentlichen und privaten EntscheidungsträgerInnen einer Stadt ablaufen. Basierend auf der Analyse spezifischer Standortbedingungen werden im Rahmen dieser Diplomarbeit Ansätze und Perspektiven für Umfassendes Stadtmarketing in den Städten Prag, Wien und Belgrad aufgezeigt.
-
-